Apokalypse in Chisinau

Eigentlich war der Frühling schon fest auf dem Vormarsch und es nur noch eine Frage der Zeit, bis es endlich sommerliche Temperaturen geben würde. Doch Anfang der Woche wurde es wieder etwas kälter, die Heizungen wurden wieder angemacht, aber immer noch nichts außergewöhnliches. Das letzte aufbäumen des Winters. Doch über Nacht schlug er kräftig zu: eine geschlossene Schneedecke überzog Chisinau und es schneite für 36 Stunden ununterbrochen, bis es letztendlich knappe 50cm Neuschnee gab.

So weit níchts außergewöhnliches, Schnee im April gibt es immer mal wieder. Was die Sache aber dann gefährlich machte, war die Tatsache, dass die Bäume auf Grund der warmen Temperaturen bereits grünten und der nasse Pappschnee sich darauf prächtig festsetzen konnte. Die Äste wurden immer schwerer, bis sie letztendlich reihenweise abknickten. Es sah aus wie in einem Hollywood-Film über die Apokalypse.

So schnell wie der Winter wieder da war, so schnell war er auch wieder weg: Der ganze Schnee war innerhalb 2 Tagen wieder geschmolzen. Bei Temperaturen von knapp 15 Grad auch kein Wunder. Nun ist es wirklich nur noch eine Frage der Zeit, bis der Sommer kommt.

Weitere Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.