Bologna

Zwischen Florenz und Mailand liegt Bologna, welches man heute mit der Bologna-Reform in Verbindung bringt, einer Anpassung aller Europäischen Universitäten an ein einheitliches, vergleibares System. Erwähnenswert ist außerdem, dass unter anderem Ducati, Maserati und Lamborghini ihren Sitz hier haben.

Doch auch sonst hat Bologna noch einiges mehr zu bieten: eine großflächige Altstadt, mit der ältesten Universität der Welt, die 1088 gegründet wurde, und nun am Rande der Altstadt erweitert, sowie die Due Torri (dt: Zwei Türme), die heute das Wahrzeichen Bolognas sind. Die zwei Türme ragen knappe 100m in die Höhe, und wurden zusammen mit einer Vielzahl weiterer Türme, zwischen dem 12. und 13. erbaut. Schätzungen gehen von bis zu 180 solcher Türme aus. Warum diese jedoch gebaut wurden, ist bis heute unklar, man geht jedoch davon aus, dass sie eine Art Machtsymbol der damals herrschenden Familien waren. Mit der Zeit wurden diese Türme aber wieder abgebaut, teilweise auch, um einem Einsturz zuvor zukommen. In den 1960er-Jahren nutzte der Architekt Minoru Yamasaki die beiden Türme als Inspirationsquelle für das World Trade Center.

 

Weitere Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.