Moldawientour

Aufgabe: Eine Woche Urlaub für die Familie planen.

Vor einem Jahr hätte ich noch Probleme gehabt, das ganze sinnvoll aufzuteilen. Aber nachdem ich ein paar CouchSurfer hier hatte, habe ich dann doch ein tolles Programm hinbekommen. Und es hätte noch so viel mehr zu sehen gegeben. Allerdings finde ich immer noch, dass Moldawien nicht unbedingt ein touristisches Highlight ist.

Da wir ein Auto hatten, war das ganze dann auch etwas einfacher zu organisieren. So haben wir am ersten Tag ein paar Freunde besucht, sind einen Tag nach Saharna und Tipova gefahren, es war dann auch noch “Tag der Sprache” in Chisinau und “Tag der Republik” in Tiraspol (Transnistrien). Außerdem noch ein Picknick bei Orheiul Vechi, einen Tag durch Chisinau laufen und nach Cricova in die Weinkeller.

Was es noch gegeben hätte, wäre zum Beispiel Soroca oder der Nationalpark an der Grenze zu Rumänien gewesen. Aber dafür hatten wir dann zu wenig Zeit.

Weinkeller Cricova

Orheiul Vechi

Tipova

Tiraspol

Weitere Artikel

1 Response

  1. 08.08.2014

    […] täuschen kann, hat man schon in Orhei gesehen: wir waren dort schon letztes Jahr, als meine Familie zu Besuch war, allerdings sind wir nur am Stadtrand entlang vorbeigefahren. Was mir da aufgefallen ist, dass […]

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.