Pompeii

Es kam über Nacht, und alle, die sich fälschlicherweise dafür entschieden hatten, zu bleiben, fanden den Tod. Im Jahr 79 nach Christus wurde die Stadt Pompeii komplett ausgelöscht und unter einer bis zu 6m dicken Aschedecke begraben. Auch heute noch, sind große Teile noch nicht ausgegraben.

Zum ersten mal wiederentdeckt wurde Pompeii übrigens im Jahr 1599, als man auf Überreste eines alten Hauses beim Bau eines Grabens stieß. Da man damit allerdings nichts anfangen konnte, wurde die Grube einfach wieder zugeschüttet. Es dauerte bis ins Jahr 1738, als man das nahe gelegene Herkulaneum wiederentdeckte, eine weitere Siedlung, die ebenfalls beim gleichen Ausbruchs des Vesuvs zerstört wurde. Dort fand man dann Hinweise auf Pompeii, und so begann man 1748 mit der gezielten Suche und den Ausgrabungen.

Heute zieht die großflächige Anlage über 2.5 Millionen Touristen aus aller Welt an, um die alten Villen mit deren Wandmalereien zu bestaunen.

Weitere Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.